Outlook Backup – So kannst Du Deine Daten exportieren

Um Datenverlust zu vermeiden, ist es in der Regel sinnvoll, seine Daten in regelmäßigen Abständen zu sichern. Auch Microsoft Outlook stellt da leider keine Ausnahme dar, jedoch wissen viele nicht, wie man ein Outlook Backup erstellen kann. In diesem Artikel geben wir deshalb eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie man seine Outlook Daten exportieren und damit sichern kann.

Ein Outlook Backup ist allerdings nicht nur zur Datensicherung sinnvoll, es gibt auch noch andere Fälle, wo es ganz praktisch ist, wenn man weiß, wie man seine Daten aus Outlook exportieren kann. Ein solcher Fall ist zum Beispiel dann gegeben, wenn man seine Daten von einem PC auf einen anderen PC übertragen möchte.

So kannst Du ein Outlook 2013 Backup erstellen

Die aktuellste Version ist momentan Microsoft Outlook 2013. Wer die neueste Outlook-Version einsetzt, geht bitte Schritt für Schritt nach der folgenden Anleitung vor, um seine Daten in eine Persönliche Outlook-Datendatei (.pst) zu sichern:

  • Starte Outlook 2013
  • Klicke auf „Datei“
  • Klicke auf „Öffnen und exportieren“
  • Klicke auf „Importieren/Exportieren“
  • Klicke auf „In Datei exportieren“
  • Klicke auf „Weiter“
  • Wähle „Outlook-Datendatei (.pst)“ aus
  • Klicke auf „Weiter“
  • Wähle ein zu exportierendes Konto aus und aktiviere das Feld „Unterordner einbeziehen“
  • Klicke auf „Weiter“
  • Wähle einen Speicherort und einen Namen für die zu erstellende Datei aus
  • Klicke auf „Fertigstellen“

Die so erstellte Persönliche Outlook-Datendatei kann nun entweder als Sicherungskopie oder zum Import auf einem anderen PC genutzt werden.

So kannst Du ein Outlook 2010 Backup erstellen

Nicht alle Nutzer sind bereits auf das neue Microsoft Outlook 2013 umgestiegen. Viele setzen auch noch das etwas ältere, aber immer noch sehr populäre Microsoft Outlook 2010 ein. Bei der älteren Outlook-Version funktioniert das Backup allerdings etwas anders:

  • Starte Outlook 2010
  • Klicke auf „Datei“
  • Klicke auf „Optionen“
  • Klicke auf „Erweitert“
  • Klicke auf „Exportieren“
  • Wähle „Outlook-Informationen zu Verwendung in anderen Programmen in eine Datei exportieren“ aus
  • Klicke auf „Exportieren“
  • Wähle „In eine Datei exportieren“ aus
  • Klicke auf „Weiter“
  • Wähle „Outlook-Datendatei (.pst)“ aus
  • Klicke auf „Weiter“
  • Wähle ein zu exportierendes Konto aus und aktiviere das Feld „Unterordner einbeziehen“
  • Klicke auf „Weiter“
  • Wähle einen Speicherort und einen Namen für die zu erstellende Datei aus
  • Klicke auf „Fertigstellen“

Auch hier kann die so exportierte Datei als Sicherungskopie oder zum Übertragen der Daten von PC zu PC verwendet werden.

10.06.2013 | Computer | Thomas | 1.771 x gelesen

Tags: , ,

Kommentiere diesen Artikel

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können.